... wir sind für Sie da

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 08 - 12 Uhr
Mo., Di. und Do. 16 - 18 Uhr
... und nach Vereinbarung

  • 05108 6822
  • 05108 7052
  • 116 117 ärztlicher Notdienst, außerhalb der Sprechzeiten
  • Große Bergstraße 25a
    30989 Gehrden

Unser Leistungsspektrum

Überblick

  • EKG Elektrokardiogramm
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Ultraschalluntersuchungen für Bauch und Schilddrüse
  • Ultraschalluntersuchung der Aorta bei Männern über 65 Jahren
  • umfangreiche Laboruntersuchungen
  • Gesundheitsuntersuchungen/Check-ups
  • Jugendschutzuntersuchungen
  • J1 Jugendgesundheitsberatung
  • Hautkrebsscreening
  • Impfberatung, Impfungen
  • Reisemedizinische Beratung
  • DMP Disease Management Programme für Diabetes Typ II, Asthma/COPD, Koronareherzerkrankung
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Akupunktur
  • Chirotherapie
  • Taping

Akupunktur

Bei diesen Beschwerden kann die Akupunktur Ihnen helfen:

  • Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Schlafstörung
  • Heuschnupfen
  • Allergien
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • gestörte Magen-Darm-Funktion
  • klimakterische Beschwerden

unterstützende Wirkung bei

  • Nikotinentwöhnung
  • Gewichtsreduktion

Chirotherapie

Bei diesen Beschwerden findet die Manualtherapie/Chirotherapie Anwendung:

  • Schmerzbedingte, muskuläre Verspannungszustände und Dysbalancen
  • Kopfschmerzen, Schwindel
  • muskulär bedingte Nervenkompressionen
  • Funktionsstörungen (sogenannte „Blockierungen“) der Wirbelsäule und der Extremitätengelenke

Taping

Für wen ist es geeignet?

Diese Therapiemethode wird vor allem bei schmerzhaften Erkrankungen, insbesondere des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates (wie z.B. bei Tennisellenbogen, Muskelfaserriss, Schulter-Nacken- und Rückenschmerzen, Kniearthrose, Hallux valgus, u.v.m.) angewandt und erzielt dort gute Erfolge. Auch die Anwendung bei Migräne, Heuschnupfen und Tinnitus und schwangerschaftstypischen Beschwerden sind möglich.

Reisemedizinische Beratung

Gesund reisen - gesund wiederkehren

Ob Fernreisen oder Europa, Hotel oder Rucksack, damit Sie gut vorbereitet auf Ihre Reise gehen, bieten wir Ihnen eine reisemedizinische Beratung an.

Die reisemedizinische Beratung ist keine Leistung der Krankenkassen und ist daher privat zu begleichen.

Gerne können Sie sich für weitere Informationen an uns wenden und einen reisemedizinischen Beratungstermin bei uns vereinbaren.

Videosprechstunde

... die Sprechstunde über Video (PC oder Smartphone)

Insbesondere für akute Erkrankungen bieten wir jetzt die Möglichkeit einer zertifizierten Videosprechstunde an. Die Vertraulichkeit Ihrer Daten ist garantiert.

... der praktische Ablauf

  • Von uns erhalten Sie hierzu eine SMS auf ihr Smartphone. Diese SMS enthält einen Link zur Videosprechstunde und einen 8-stelligen Zugangscode.
  • Der Link führt Sie auf die Anmeldeseite clickdoc.elvi.de. Der Zugangscode ist dort dann bereits ausgefüllt und Sie müssen nur noch Ihren Namen eingeben und die Nutzungsbedingungen akzeptieren.
  • Sie erhalten dann die Mitteilung, dass die Anwendung stets im Vordergrund bleiben muss. (Bitte mit OK bestätigen.)
  • Meistens möchte Ihr Smartphone dann noch die Erlaubnis haben, auf Kamera und Mikrofon zu zugreifen. Bitte zulassen!
  • Sie befinden sich dann im virtuellen Warteraum, bis die Videosprechstunde von uns gestartet wird.
    Bitte behalten Sie die Anwendung die ganze Zeit im Vordergrund.

Und Los geht es!

Das Team

Dr. med. Sigrun Wistokat

verheiratet, 2 erwachsene Kinder

  • Abitur am Matthias-Claudius-Gymnasium Gehrden
  • Studium der Humanmedizin an der Georg-August-Universität Göttingen
  • Promotion am Institut für Arbeits- und Sozialmedizin mit experimenteller Arbeit bei Professor Stalder.
  • Tätigkeit am Institut für Neurophysiologie der Georg-August-Universität Göttingen
  • Weiterbildung in Plymouth General Hospital Freedom Fields, Großbritannien
  • Facharztausbildung an der medizinischen Klinik Henriettenstiftung Hannover (Gastroenterologie/ Kardiologie)
  • Chirurgische Assistenzärztin in chirurgisch, orthopädischer Praxis, ambulanter OP
  • 2003 Anerkennung als Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Erwerb der Zusatzbezeichnung Akupunktur nach Ausbildung bei der DÄGFA - Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur
  • Seit 2004 niedergelassen als Hausärztin in Gehrden

Mir liegt als Hausärztin Ihre Gesundheit am Herzen. Mit Ihnen gemeinsam möchte ich für Sie das Beste erreichen. Dabei ist mir ein ganzheitlicher Ansatz wichtig, denn Seele und Körper gehören zusammen.

Daniela Treptow

verheiratet, 4 Kinder

  • Ausbildung zur Examinierten Krankenschwester im Sankt-Gertrauden-Krankenhaus Berlin
  • Anschließend Studium der Humanmedizin an der FU Berlin
  • Weiterbildung zur Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin im Martin-Luther-Krankenhaus Berlin und an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 2017 Erlangung der Facharztbezeichnung für Anästhesie und Intensivmedizin
  • 2017 Erlangung der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • Beginn der Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin in der allgemeinmedizinischen Praxis Dres. Bauer, Barth und Harlfinger, im Robert-Koch-Krankenhaus Gehrden, Innere Medizin Kardiologie und Gastroenterologie und seit Mai 2019 in der allgemeinmedizinischen Praxis U. Tessen-Hilpert, Dr. S. Wistokat
  • 2020 Erlangung des Facharztes für Allgemeinmedizin
  • Mitgliedschaft im Deutschen Hausärzteverband und der MWE (Chirotherapie)
  • Ab 01.04.2020 Niederlassung Praxis Große Bergstraße, Gehrden

Heidi Ossadnik

... seit 1991 als MFA im Team. Sie ist in allen Bereichen für Sie da: am Empfang, am Telefon, Labortätigkeiten und technischen Untersuchungen.

Elena Sviridenko

... seit 2001 als MFA im Team. Sie unterstützt Sie in allen Bereichen: am Empfang, am Telefon, Labortätigkeiten und technischen Untersuchungen.

Akupunktur

Bei diesen Beschwerden kann die Akupunktur Ihnen helfen:

  • Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Schlafstörung
  • Heuschnupfen
  • Allergien
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • gestörte Magen-Darm-Funktion
  • klimakterische Beschwerden

unterstützende Wirkung bei

  • Nikotinentwöhnung
  • Gewichtsreduktion

Was ist Akupunktur?

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin und vermutlich über 4000 Jahre alt.
Die Traditionelle Chinesische Medizin versteht den Körper als ein System, in welchem alle Körperteile und Organe durch Energiebahnen – so genannte Meridiane – miteinander verbunden und reguliert sind.
Über die Stimulation von Akupunkturpunkten auf diesen Meridianen werden die Energieströme harmonisiert und das körperliche Gleichgewicht hergestellt.
Aktuelle Forschung bestätigt diese jahrtausend alte Beobachtung. Durch Nadelreize an der Körperoberfläche wird die Eigenregulation des Körpers aktiviert: der Schmerz läßt nach, die Durchblutung wird verbessert, die Muskelverspannung nimmt ab, der Hormonhaushalt wird reguliert, das Nervensystem und innere Organe beruhigt.

Wie verläuft die Behandlung?

Zunächst klären wir in einem ausführlichen Gespräch wie Ihnen Akupunktur helfen kann.
Während der Akupunkturbehandlung werden mit dünnen Einmal-Nadeln aus Stahl in die Akupunktur- und ggf. auch Triggerpunkte stimuliert.
Anschließend verweilen die Akupunkturnadeln, während Sie auf einer Liege ruhen.

Wer übernimmt die Kosten?

Die Kosten für die Akupunkturbehandlung übernimmt die Krankenkasse bei chronischen Lendenwirbelsäulenschmerzen und bei Arthrose der Kniegelenke.
Falls Sie Interesse an einer Akupunkturbehandlung haben, sprechen Sie uns bitte an.

Chirotherapie

Bei diesen Beschwerden findet die Manualtherapie/Chirotherapie Anwendung:

  • Schmerzbedingte, muskuläre Verspannungszustände und Dysbalancen
  • Kopfschmerzen, Schwindel
  • muskulär bedingte Nervenkompressionen
  • Funktionsstörungen (sogenannte „Blockierungen“) der Wirbelsäule und der Extremitätengelenke

Ziel ist es eine schnelle Schmerzlinderung zu erreichen und der Chronifizierung von Schmerzen vorzubeugen.

Techniken:

Die Diagnostik erfolgt durch eine genaue körperliche Untersuchung, bei der gezielt die Problemzonen ertastet werden oder mit wenigen Funktionsprüfungen die Störungen erkannt werden.
Mit unterschiedlichen Techniken ist es möglich die Beschwerden zu lindern.
Dazu gehören u.a.:

  • die vorsichtige, weich federnde Mobilisation der verspannten Muskulatur, welche zu einer Verbesserung der Beweglichkeit in den Gelenken führt
  • die Manipulation mit einem winzigen, sehr schnellem Impuls unter schützender Vorspannung des Gewebes – die manipulative Therapie an der Wirbelsäule ist ausschließlich besonders ausgebildeten Ärzten vorbehalten!

Risiken:

Durch die Entwicklung und ausschließliche Anwendungsempfehlung der sogenannten sanften Manipulation ist die Anwendung manueller Techniken selbst an der Halswirbelsäule praktisch gefahrlos. Regelmäßige Supervision durch erfahrene Instruktoren und Übung sind natürlich Voraussetzung. Die "rüde" Manipulation, die eine möglich Gefahr für eine Schädigung birgt, gilt als obsolet.

Taping

Liebe Patienten,

Wir bieten Wir bieten Ihnen in unserer Praxis das Kinesio Taping an und möchten Sie hierzu kurz informieren:

Kinesiotape

Was ist das?

Vor rund 30 Jahren hat der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase ein spezielles, hochelastisches, atmungsaktives und hautfreundliches Pflaster erstellt, welches durch seine Elastizität die Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Es besteht aus fein gewebter Baumwolle mit einem dünnen Film Acrylkleber. Durch dieses Tape wird die Haut bei jeder Bewegung ganz sanft angehoben und massiert, was den Lymph- und Blutfluss anregen soll. So können Entzündungen schneller abklingen, der Druck und somit auch der Schmerz lassen schneller nach. Dabei wirkt es schmerzlindernd und stoffwechselanregend. Zusätzlich sollen die Schmerzrezeptoren, welche sich zwischen der ersten und zweiten Hautschicht (Epidermis und Dermis) befinden, durch die Bewegung gereizt werden.

Für wen ist es geeignet?

Diese Therapiemethode wird vor allem bei schmerzhaften Erkrankungen, insbesondere des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates (wie z.B. bei Tennisellenbogen, Muskelfaserriss, Schulter-Nacken- und Rückenschmerzen, Kniearthrose, Hallux valgus, u.v.m.) angewandt und erzielt dort gute Erfolge. Auch die Anwendung bei Migräne, Heuschnupfen und Tinnitus und schwangerschaftstypischen Beschwerden sind möglich.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Es erfolgt das Aufbringen von fünf Zentimeter breiten Tapes direkt auf die Haut. Dort verbleiben die Klebestreifen für einige Tage bis zu maximal zwei Wochen. 20 bis 30 Minuten nach dem Aufbringen dürfen Sie damit alle Bewegungen ausführen und auch sportlicher Aktivität nachgehen. Auch das Duschen und Schwimmen sind erlaubt. Am besten föhnt man das Tape danach wieder trocken oder trocknet es vorsichtig mit dem Handtuch ab.

Was kostet die Behandlung?

Es handelt sich hierbei um eine IGeL-Leistung, welche von den gesetzlichen Krankenkassen nicht finanziert werden. In Abhängigkeit von der Größe des Tapes werden die Kosten festgelegt.